vstříc (Tschechisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Aussprache:

IPA: [fstr̝̊iːt͡s]
Hörbeispiele:

Anmerkung:

Dieses Wort wird manchmal auch als Präposition bezeichnet.

Bedeutungen:

[1] vstříc + Dativ, Bewegung: in Richtung zu etwas/jemanden hin, sich dorthin nähern; entgegen
[2] vstříc + Dativ, übertragen: in Richtung zu einem bevorstehenden Ereignis; entgegen

Synonyme:

[1] naproti

Beispiele:

[1] Vybraní občané města vyšli z hradeb vstříc poselstvu.
Ausgewählte Bürger der Stadt gingen von der Ringmauer der Delegation entgegen.
[2] Bude-li takto pokračovat, řítí se nevyhnutelně vstříc katastrofě.
Wenn man so weitermacht, treibt man unweigerlich einer Katastrophe entgegen.
Wenn man so weitermacht, schlittert man unweigerlich in eine Katastrophe.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] vyjít komu vstříc — jemandem entgegenkommen

Wortfamilie:

vstřícný

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „vstříc
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „vstříc
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „vstříc
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „vstříc