verwaisen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verwaise
du verwaist
er, sie, es verwaist
Präteritum ich verwaiste
Konjunktiv II ich verwaiste
Imperativ Singular verwaise!
Plural verwaist!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verwaist sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verwaisen

Worttrennung:

ver·wai·sen, Präteritum: ver·wais·te, Partizip II: ver·waist

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:   verwaisen (Info)
Reime: -aɪ̯zn̩

Bedeutungen:

[1] seine Eltern verlieren; zur Waise werden
[2] Sache: ungenutzt sein/bleiben, verlassen werden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Waise mit dem Derivatem ver-

Gegenwörter:

[2] aufblühen, beleben

Beispiele:

[1] Wenn meine Eltern sterben, werde ich verwaisen.
[1] Ich verwaiste mit 10 Jahren.
[2] Während der Stadtkern weiter Zulauf bekommt, verwaisen die ländlichen Gegenden immer mehr.
[2] Auf den ersten Blick machte die Lagerhalle einen verwaisten Eindruck.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] früh verwaisen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verwaisen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verwaisen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverwaisen
[*] The Free Dictionary „verwaisen
[1, 2] Duden online „verwaisen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „verwaisen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vereisen, vergreisen, verreisen
Homophone: verweisen