unbehaglich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unbehaglich unbehaglicher am unbehaglichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unbehaglich

Worttrennung:

un·be·hag·lich, Komparativ: un·be·hag·li·cher, Superlativ: am un·be·hag·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnbəˌhaːklɪç]
Hörbeispiele:   unbehaglich (Info)

Bedeutungen:

[1] Unbehagen auslösend, unangenehmes Gefühl empfindend

Herkunft:

[1] Derivation aus dem Substantiv Unbehagen mit Suffix -lich

Sinnverwandte Wörter:

[1] unwohl, beklommen, kalt, kühl, lustlos, unangenehm, unbequem, ungemütlich, unwirtlich, mulmig, flau, unheimlich

Gegenwörter:

[1] behaglich, gemütlich

Beispiele:

[1] Ich fühlte mich sehr unbehaglich.
[1] Mir wird mehr als unbehaglich, wenn ich an die nächste Prüfung denke.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] es ist unbehaglich, unbehaglich fühlen

Wortbildungen:

[1] Unbehaglichkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unbehaglich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunbehaglich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: urbehaglich