umströmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich umströme
du umströmst
er, sie, es umströmt
Präteritum ich umströmte
Konjunktiv II ich umströmte
Imperativ Singular umström!
umströme!
Plural umströmt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umströmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umströmen

Worttrennung:

um·strö·men, Präteritum: um·ström·te, Partizip II: um·strömt

Aussprache:

IPA: [ʊmˈʃtʁøːmən]
Hörbeispiele:
Reime: -øːmən

Bedeutungen:

[1] über Flüssigkeiten, Gase: seinen Weg um etwas herum nehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb strömen mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] passieren, umfließen, umgeben, vorbeifließen, vorbeiströmen

Beispiele:

[1] Das warme Wasser der Lagune umströmte ihre Körper.
[1] Die zweite Probe befindet sich der Messkammer und wird vom Gas umströmt.
[1] „Dennoch umströmst Du mich mit Seligkeit, und lässest mich aus den Entzückungen, die mich beim Anblick Deiner Werke durchdringen, die höhern Bestimmungen meines künftigen Daseins ahnen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Luft/Wasser umströmt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umströmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umströmen
[1] Duden online „umströmen

Quellen: