spornen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich sporne
du spornst
er, sie, es spornt
Präteritum ich spornte
Konjunktiv II ich spornte
Imperativ Singular sporn!
sporne!
Plural spornt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespornt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spornen

Worttrennung:

spor·nen, Präteritum: sporn·te, Partizip II: ge·spornt

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɔʁnən]
Hörbeispiele:   spornen (Info)
Reime: -ɔʁnən

Bedeutungen:

[1] Sporen anschnallen
[2] Reiten: ein Pferd (mit Hilfe von Sporen) antreiben
[3] übertragen: zu höherer Leistung auffordern

Herkunft:

vom Substantiv Sporn

Sinnverwandte Wörter:

[2] antreiben
[3] anfeuern, anstacheln, antreiben, begeistern, einheizen, scharfmachen

Unterbegriffe:

[2, 3] anspornen

Beispiele:

[1] „In diesen Zeiten war der gespornte Stiefel Zeichen des Adels, die Bauren aber trugen nur Schuhe.“[1]
[2] „Die Postillone mit ihren großen Stiefeln spornten die Pferde, welche Wolken von Dampf aushauchten und von weißem Froste bedeckt waren.“[2]
[3] „Nun aber will ich, zum Streit auch die tapferen Danaer spornend, Anderen Troern mich entgegenzustellen versuchen.“[3]

Redewendungen:

gestiefelt und gespornt = einsatzbereit, fertig vorbereitet

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spornen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „spornen
[*] The Free Dictionary „spornen
[2] Duden online „spornen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: spurten