schulden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schulde
du schuldest
er, sie, es schuldet
Präteritum ich schuldete
Konjunktiv II ich schuldete
Imperativ Singular schuld!
schulde!
Plural schuldet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschuldet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schulden

Worttrennung:

schul·den, Präteritum: schul·de·te, Partizip II: ge·schul·det

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊldn̩]
Hörbeispiele:   schulden (Info)
Reime: -ʊldn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem Geld schuldig sein, eine offene Rechnung gegenüber jemandem haben
[2] transitiv: eine offene Verpflichtung jemandem gegenüber haben, weil dieser einem zuvor mit einer Tat/Leistung geholfen hat; moralisch verpflichtet sein

Gegenwörter:

[1] etwas guthaben

Unterbegriffe:

[1] entschulden, umschulden, verschulden

Beispiele:

[1] Ich schulde dir noch 20 Mark.
[2] Er schuldete ihm noch einen Gefallen.
[2] Dieser Mieter nämlich schuldete für schon eineinhalb Monate den Zins.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] jemandem Dank/Respekt schulden, jemandem eine Gefälligkeit/Erklärung schulden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schulden
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schulden
[1, 2] Duden online „schulden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschulden
[1, 2] The Free Dictionary „schulden

Quellen:

  1. Albert Paris Gütersloh: Sonne und Mond. Piper, München 1984, Seite 665.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schulen
Anagramme: luchsend, Schlunde, schulend