reanimieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich reanimiere
du reanimierst
er, sie, es reanimiert
Präteritum ich reanimierte
Konjunktiv II ich reanimiere
Imperativ Singular reanimier!
reanimiere!
Plural reanimiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
reanimiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:reanimieren

Worttrennung:

re·ani·mie·ren, Präteritum: re·ani·mie·te, Partizip II: re·ani·miert

Aussprache:

IPA: [ʁeʔaniˈmiːʁən]
Hörbeispiele:   reanimieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Medizin: jemanden, der zu sterben droht, wiederbeleben

Herkunft:

Etymologie: gelehrte Bildung der Medizin im 20. Jahrhundert, zu lateinisch animāre → la „beleben, anregen, in Stimmung bringen“[1]
Wortbildung: Ableitung von animieren mit dem Präfix re-[2]

Synonyme:

[1] wiederbeleben

Oberbegriffe:

[1] retten, sich verhalten

Beispiele:

[1] „Im vergangenen Jahr reanimierte der Bergwachtler Florian Krempl als Teil eines Teams auf der Piste einen Mann und holte ihn am Ende zurück ins Leben.“[3]

Wortbildungen:

Konversionen: Reanimieren, reanimierend, reanimiert
Substantive: Reanimation, Reanimierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reanimieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalreanimieren
[*] The Free Dictionary „reanimieren
[1] Duden online „reanimieren

Quellen:

  1. Siehe: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache, Stichwörter: „animieren“, „reanimieren“.
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reanimieren
  3. Anika Geisler, Mathias Schneider: Alarm auf der Piste. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 66–72, Zitat Seite 72.