rückhaltlos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rückhaltlos rückhaltloser am rückhaltlosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:rückhaltlos

Worttrennung:

rück·halt·los, Komparativ: rück·halt·lo·ser, Superlativ: am rück·halt·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁʏkhaltloːs]
Hörbeispiele:   rückhaltlos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Zurückhaltung

Herkunft:

Ableitung zu Rückhalt mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los

Sinnverwandte Wörter:

[1] freimütig, hemmungslos, uneingeschränkt, ungehemmt, vorbehaltlos

Beispiele:

[1] „Zwischen zwei Stippvisiten setzt er seine Gitarristenlaufbahn fort, flattert von Mädchen zu Mädchen, versucht sein Glück in New York, spielt hier und dort vor und genießt im Dunst der Nacht rückhaltlos seine Jugend.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rückhaltlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrückhaltlos
[1] The Free Dictionary „rückhaltlos
[1] Duden online „rückhaltlos

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 15.