pramen (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ pramen prameny
Genitiv pramenu
pramene
pramenů
Dativ pramenu
prameni
pramenům
Akkusativ pramen prameny
Vokativ pramene
prameni
prameny
Lokativ pramenu
prameni
pramenech
Instrumental pramenem prameny

Worttrennung:

pra·men

Aussprache:

IPA: [ˈpramɛn]
Hörbeispiele:   pramen (Info)

Bedeutungen:

[1] Ort des Austritts von Grundwasser an die Erdoberfläche; Quelle
[2] Bündel von glatten, hängenden Haaren; Strähne, Haarflechte
[3] Dokument oder Text, der für Elaborate als Beleg dient; Quelle
[4] Ursprung von etwas Bestimmten; Quelle

Synonyme:

[1] zřídlo
[2] svazek
[3] zdroj
[4] původ

Beispiele:

[1] Svůj srub postavil nedaleko vydatného pramene.
Er errichtete sein Blockhaus in der Nähe einer ergiebigen Quelle.
[2] Odstřihla si pramen vlasů.
Sie schnitt sich eine Haarsträhne ab.
[3] Pramenem pro můj referát byla tato kniha.
Quelle für mein Referat war dieses Buch hier.
[4] Láska byla pramenem její vášně.
Die Liebe war die Quelle ihrer Leidenschaft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] léčivý pramenHeilquelle, termální pramenThermalquelle, [3] uvedení pramenůQuellenangabe, pramen právaRechtsquelle

Wortfamilie:

prameniště, pramenit, pramenitý, pramínek

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „pramen
[1–4] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „pramen
[1–4] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „pramen
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „pramen

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: plamen