posílit (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
posilovat posílit
Zeitform Wortform
Futur 1. Person Sg. posílím
2. Person Sg. posílíš
3. Person Sg. posílí
1. Person Pl. posílíme
2. Person Pl. posílíte
3. Person Pl. posílí
Präteritum m posílil
f posílila
Partizip Perfekt   posílil
Partizip Passiv   posílen
Imperativ Singular   posil
Alle weiteren Formen: Flexion:posílit

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: posílit se

Worttrennung:

po·sí·lit

Aussprache:

IPA: [ˈpɔsiːlɪt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden oder etwas stärker machen; stärken, kräftigen, ermuntern
[2] seinen Wert steigern; stärker werden, sich festigen

Synonyme:

[1] posilnit, vzpružit
[2] upevnit, zpevnit

Gegenwörter:

[1, 2] oslabit

Beispiele:

[1] Takový společný výlet vždy posílí vztahy v kolektivu.
Ein solcher gemeinsamer Ausflug stärkt immer die Beziehungen im Team.
[2] Česká měna dnes vůči euru opět posílila.
Die tschechische Währung hat sich gegenüber dem Euro wieder gefestigt.
Die tschechische Währung hat sich gegenüber dem Euro wieder erholt.

Sprichwörter:

[1] co tě nezabije, to tě posílí. — was dich nicht umbringt, macht dich stärker.

Wortfamilie:

posilovat, posila, posílení, posilovna, síla

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „posílit
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „posíliti
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „posíliti
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „posílit

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: posílat, posolit