nor (Deutsch)Bearbeiten

PartikelBearbeiten

Worttrennung:

nor

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meißnisch, umgangssprachlich: verschliffene Floskel für die eingeschobene, rhetorische Frage „Gelt es?“, „Gilt es?“, „Habe ich recht?“ oder „Nicht wahr?“, „Stimmt es?“, um sich der (vorausgesetzten) Zustimmung zu versichern. Die Frage wird nicht oder nur mit der gleichen Floskel beantwortet.• Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Herkunft:

Zusammenrückung aus nicht und wahr

Synonyme:

[1] standardsprachlich: gelt es?, gilt es?, habe ich recht?, nicht wahr?, stimmt es?

Beispiele:

[1] „Schönes Wetter heute, nor?“ „Draußen, nor?“
[1] „Die Meißener sagen immer „nor“. Nor ?“

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

nor (Rumänisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

m Artikel Singular Plural
Nominativ-
Akkusativ
ohne nor nori
mit norul norii
Genitiv-
Dativ
ohne nor nori
mit norului norilor
Vokativ norule norilor

Worttrennung:

nor

Aussprache:

IPA: [nor]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ansammlung von Wasserteilchen am Himmel; Wolke

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] noros, înnora

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Rumänischer Wikipedia-Artikel „nor
[1] DEX online: „nor

nor ist die Umschrift folgender Wörter:

Jiddisch: נאָר (nor)