marin (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
marin
Alle weiteren Formen: Flexion:marin

Worttrennung:

ma·rin, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [maˈʁiːn]
Hörbeispiele:   marin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] zum Meer gehörend
[2] Biologie: im Salzwasser, im Meer lebend

Herkunft:

von lateinisch mare → la für „Meer[1]

Gegenwörter:

[2] limnisch, terrestrisch

Beispiele:

[1] Blasenschleier sind eine Maßnahme des Technischen Umweltschutzes im marinen Bereich zur Vermeidung von Lärm, wie er zum Beispiel beim Bau von Offshore-Anlagen entsteht.[2]
[2] Der Sauerstoffgehalt des Meerwassers nahe der Meeresoberfläche ist bestimmt durch den Übergang von Sauerstoff aus der Luft ins Wasser und der biologischen Produktion von Sauerstoff aus Kohlenstoffdioxid (CO2) durch das marine Phytoplankton.[3]

Wortbildungen:

Marine

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Wikipedia-Artikel „marin
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „marin

Quellen:

  1. William K. Purves; Jürgen Markl (Herausgeber): Biologie. 7. Auflage. Elsevier, Spektrum, Akad. Verl., Heidelberg 2006 (übersetzt von Andreas Held), ISBN 978-3-8274-1630-8, DNB 980294185
  2. Wikipedia-Artikel „Blasenschleier
  3. Wikipedia-Artikel „Ozean

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: darin, Marine
Anagramme: Armin