mać (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ mać macie
Genitiv maci maci
Dativ maci maciom
Akkusativ mać macie
Instrumental macią maciami
Lokativ maci maciach
Vokativ maci macie
Anmerkung zur heutigen Verwendung:
Das Substantiv mać wird heutzutage fast ausschließlich in den aufgeführten Phraseologismen verwendet.

Worttrennung:

mać, Plural: ma·cie

Aussprache:

IPA: [mat͡ɕ], Plural: [ˈmat͡ɕɛ]
Hörbeispiele:   mać (Info), Plural:
Reime: -at͡ɕ

Bedeutungen:

[1] archaisch: Mutter

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *mati (Genitiv: *matere), das sich seinerseits auf das indogermanische *mātēr zurückführen lässt; im Altpolnischen lag noch das alte Deklinationsparadigma zugrunde (Genitiv: macierze, Plural: macory); gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch maś → dsb, obersorbisch mać → hsb, tschechisch máti → cs, slowakisch mať → sk, russisch мать (matʹ→ ru, ukrainisch мати (maty→ uk, slowenisch mati → sl, serbokroatisch мати (mati→ sh und bulgarisch мати (mati→ bg sowie ferner mit litauisch motė → lt, lettisch māte → lv, althochdeutsch muoter → goh (neuhochdeutsch Mutter), lateinisch mater → la, altgriechisch μήτηρ (mētēr) → grc (dorisch μάτηρ (matēr) → grc) und sanskritisch मातृ (mātṛ) → sa[1][2]

Synonyme:

[1] matka

Redewendungen:

[1] kurwa maćverdammte Scheiße, vedammter Mist, verflucht nochmal
[1] psia maćverflucht, verdammt, Scheiße

Sprichwörter:

[1] Jaka mać, taka nać. — Wie die Mutter, so die Kinder.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „mać
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „mać
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „ma%E6

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „мать
  2. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 310