Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

längst (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

längst

Aussprache:

IPA: [lɛŋst]
Hörbeispiele:   längst (Info)
Reime: -ɛŋst

Bedeutungen:

[1] schon lange, seit langem, seit langer/längerer Zeit
[2] bei weitem

Herkunft:

von lang

Synonyme:

[1] lange
[2] beileibe, bei weitem, lange

Beispiele:

[1] Da erzählst du mir nichts Neues, das weiß ich längst.
[1] „Der etwa vierzigjährige Herrscher schien jedoch Orgien jeder Art längst nicht mehr gewachsen.“[1]
[1] „Penibel ausgearbeitete Pläne für Internierungslager und Listen mit Namen der zur Internierung vorgesehenen Systemkritiker lagen tatsächlich längst vor.“[2]
[2] Als Rentner geht es ihm längst nicht so gut wie alle glauben.

Redewendungen:

[1] über etwas ist längst Gras gewachsen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] längst nicht

Wortbildungen:

unlängst

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „längst
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „längst
[*] canoonet „längst
[1, 2] Duden online „längst
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallängst

Quellen:

  1. Jules Verne: Fünf Wochen im Ballon. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 236.
  2. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 34f.

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

längst

Aussprache:

IPA: [lɛŋst]
Hörbeispiele:   längst (Info)
Reime: -ɛŋst

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs längen
längst ist eine flektierte Form von längen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:längen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag längen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: längs, lenkst