kärntnerisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
kärntnerisch
Alle weiteren Formen: Flexion:kärntnerisch

Anmerkung zum Gebrauch:

In vielen, zumeist offiziell vergebenen Namen wie „Amt der Kärntner Landesregierung“, „Kärntner Landtag“ oder „Kärntner Landesrechnungshof“ wird statt des Adjektivs kärntnerisch das Substantiv „Kärntner“ adjektivisch verwendet. In anderen Namen wie „Kärntnerische Landes-Hypothekenanstalt“ oder „Kärntnerische Eisen- und Stahlwerks-Gesellschaft“ wird kärntnerisch in der Regel großgeschrieben.[1][2]

Nebenformen:

kärntisch

Worttrennung:

kärnt·ne·risch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkɛʁntnəʁɪʃ]
Hörbeispiele:   kärntnerisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Kärnten oder die Kärntner betreffend, aus Kärnten stammend

Abkürzungen:

[1] kä.

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Kärntner mit dem Suffix -isch

Sinnverwandte Wörter:

[1] carinthisch

Gegenwörter:

[1] burgenländisch, niederösterreichisch, oberösterreichisch, salzburgerisch, steirisch, tirolerisch (veraltet: tirolisch), vorarlbergisch, wienerisch

Oberbegriffe:

[1] österreichisch

Beispiele:

[1] Viele deutsche Urlauber bevorzugen im Sommer die kärntnerischen Seen.
[1] „Land und Forst sind ein begehrtes Anlageobjekt“, sagt Max Huber vom gleichnamigen Immobilienbüro, „im Tennengebirge genauso wie in den Niederen Tauern, an der steirisch-kärntnerischen Grenze oder den Karawanken.“[3]
[1] Das ganze Tal ist voller Bauern ohne Bäuerin. Mehr als 50 soll es im kärntnerischen Teil des Lesachtals geben, sagt Georg Guggenberger, Vizebürgermeister von Liesing.[4]
[1] Wolfgang Schüssel gab ein Obergutachten in Auftrag, um die kärntnerischen Streithansln zu zähmen: Bürgermeister Scheucher favorisierte eine andere Firma als der Landeschef, Jörg Haider.[5]
[1] Bevor es am Mittwoch dann anfängt, bäumt sich der Himmel zwar noch ein paar Mal auf, doch am Ende siegt die bayerisch-kärntnerische Sturheit.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kärntnerische Küche, Mundart

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 352, Eintrag „kärntnerisch“
[1] Duden online „kärntnerisch
[1] The Free Dictionary „kärntnerisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kärntnerisch
[*] canoonet „kärntnerisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkärntnerisch

Quellen:

  1. Überarbeitete Fassung des amtlichen Regelwerks 2004. Seite 67 ff, § 60, abgerufen am 29. Januar 2012.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 1192.
  3. Elke Jauk-Offner: Wald- und Wiesenluxus. In: DiePresse.com. 23. September 2011, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 29. Januar 2012).
  4. Karin Steinberger: Allein unter Kühen. In: sueddeutsche.de. 8. August 2003, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 29. Januar 2012).
  5. Thomas Becker: Fußball-EM droht zu scheitern. In: sueddeutsche.de. 3. Februar 2005, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 29. Januar 2012).
  6. Erhard Schweitzer: Hubert von Goisern meets Mühlviertel. www.hubertvongoisern.com, 8. Juli 2008, abgerufen am 29. Januar 2012.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gärtnerisch, kärntisch