infinite Verbform

infinite Verbform (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ infinite Verbform infinite Verbformen
Genitiv infiniter Verbform infiniter Verbformen
Dativ infiniter Verbform infiniten Verbformen
Akkusativ infinite Verbform infinite Verbformen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die infinite Verbform die infiniten Verbformen
Genitiv der infiniten Verbform der infiniten Verbformen
Dativ der infiniten Verbform den infiniten Verbformen
Akkusativ die infinite Verbform die infiniten Verbformen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine infinite Verbform keine infiniten Verbformen
Genitiv einer infiniten Verbform keiner infiniten Verbformen
Dativ einer infiniten Verbform keinen infiniten Verbformen
Akkusativ eine infinite Verbform keine infiniten Verbformen

Worttrennung:

in·fi·ni·te Verb·form, Plural: in·fi·ni·te Verb·for·men

Aussprache:

IPA: [ˈɪnfiniːtə ˈvɛʁpfɔʁm]
Hörbeispiele:   infinite Verbform (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: unkonjugierte Verbform, d.h. Verbform, die hinsichtlich der grammatischen Person unbestimmt ist

Synonyme:

[1] infinites Verb, Nominalform, Verbum infinitum

Gegenwörter:

[1] finites Verb, finite Verbform, Finitum, Personalform, Verbum finitum

Oberbegriffe:

[1] Konjugation, Flexion, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Unterbegriffe:

[1] Infinitiv, Partizip, Gerundium, Gerundivum, Supinum

Beispiele:

[1] "sein", "gehabt", "spielend" sind infinite Verbformen der Verben "sein", "haben" und "spielen".
[1] Eine infinite Verbform kann nicht allein Prädikat eines Satzes sein.
[1] „Zu den einfachen infiniten Verbformen gehören in erster Linie (a) das Partizip II (»Partizip Perfekt«) und (b) der Infinitiv (die Nennform des Verbs).“[1]
[1] „Im Deutschen unterscheidet man nach den morphologischen Merkmalen drei infinite Verbformen: Infinitiv - Partizip I - Partizip II.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „infinite Verbform
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Infinite Verbform“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „infinite Verbform“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Duden. Die Grammatik. 7., völlig neu erarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag: Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2005, Seite 435. ISBN 3-411-04047-5 ‚Infiniten Verbformen‘ im Original fett gedruckt.
  2. Gerhard Helbig, Joachim Buscha: Leitfaden der deutschen Grammatik. 8. Auflage. Langenscheidt/Verlag Enzyklopädie, Leipzig/Berlin/München/Wien/Zürich/New York 1992, Seite 35. ISBN 3-324-00047-5.