Hauptmenü öffnen

in Reih und Glied (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
[1] Soldaten marschieren in Reih und Glied.
 
[1] Kreuze stehen in Reih und Glied auf einem Militärfriedhof
 
[1] Weinreben stehen in Reih und Glied auf einem Weinberg

Worttrennung:

in Reih und Glied

Aussprache:

IPA: [ɪn ʁaɪ̯ ʊnt ɡliːt]
Hörbeispiele:   in Reih und Glied (Info)

Bedeutungen:

[1] genau ausgerichtet, geordnet

Beispiele:

[1] Als Karl Urban mit seinen Soldaten nun in Reih und Glied anmarschierten, schossen die Italiener aus dem Hinterhalt.[1]
[1] Das Potsdamer Regiment Königsgrenadiere, bekannt als Riesengarde oder Lange Kerls, zählte nicht wenige adlige Soldaten, die mit Bauernsöhnen und Handwerksgesellen in Reih und Glied standen.[2]
[1] Diese Container mit hochradioaktivem Müll sind in Reih und Glied in der benachbarten Halle aufgestellt, deren Betonwände 60 Zentimeter dick sind.[3]
[1] Im altmodischen Schuhgeschäft Rainbow stehen die Schuhe in Reih und Glied im Schaufenster.[4]
[1] Die Zähmung der Wildnis stand an: Für viele Menschen wurde „Wald“ der in Reih und Glied gepflanzte Fichtenforst. „Wald“ musste ordentlich sein, kultivierte Wildnis.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: in Reih und Glied antreten, sich in Reih und Glied aufstellen, in Reih und Glied marschieren, in Reih und Glied stehen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Redensarten-Index „in Reih und Glied
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „in Reih und Glied

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Schlacht von Varese“ (Stabilversion)
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Freikorporal“ (Stabilversion)
  3. Karin Jäger: Deutschland - Wo die Castoren zwischenlagern. In: Deutsche Welle. 17. Juni 2012 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  4. Claudia Sarre: Vom berüchtigten Viertel zum Szenestadtteil - Die Renaissance von Harlem. In: Deutschlandradio. 9. Juli 2012 (Deutschlandfunk Kultur/Berlin, URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  5. Carola Preuß, Klaus Ruge: Die Heimkehr der Wildnis - Wölfe streifen wieder durch deutsche Wälder. In: Deutschlandradio. 17. Juni 2009 (Deutschlandfunk Kultur/Berlin, URL, abgerufen am 9. Mai 2018).