herbergen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich herberge
du herbergst
er, sie, es herbergt
Präteritum ich herbergte
Konjunktiv II ich herbergte
Imperativ Singular herberg!
herberge!
Plural herbergt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geherbergt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herbergen

Worttrennung:

her·ber·gen, Präteritum: her·berg·te, Partizip II: ge·her·bergt

Aussprache:

IPA: [ˈhɛʁbɛʁɡn̩]
Hörbeispiele:   herbergen (Info),   herbergen (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Zuflucht bieten; jemandem eine Unterkunft (Herberge) - für die Nacht oder länger - stellen
[2] in einer Unterkunft (vorübergehend) wohnen/nächtigen; eine Unterkunft finden

Herkunft:

vom Substantiv Herberge

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufnehmen, unterbringen
[2] bewohnen, hausen, nächtigen, logieren, übernachten, unterkommen, wohnen

Gegenwörter:

[1] entmieten, rauswerfen
[2] ausziehen, weiterreisen

Unterbegriffe:

[1] beherbergen

Beispiele:

[1] Das freundliche Paar herbergte freimütig und bot sogar an, Speis und Trank zu teilen.
[2] Es gab zwei Schlafbaracken, in denen Reisende und Pilger herbergten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herbergen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herbergen
[2] Duden online „herbergen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „herbergen
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „herbergen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalherbergen