hemmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hemme
du hemmst
er, sie, es hemmt
Präteritum ich hemmte
Konjunktiv II ich hemmte
Imperativ Singular hemm!
hemme!
Plural hemmt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehemmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hemmen

Worttrennung:

hem·men, Präteritum: hemm·te, Partizip II: ge·hemmt

Aussprache:

IPA: [ˈhɛmən]
Hörbeispiele:   hemmen (Info)
Reime: -ɛmən

Bedeutungen:

[1] etwas hindern

Herkunft:

Das Wort geht zurück auf mittelhochdeutsch hamen → gmh, hemmen → gmh und germanisch *hamija–, welches die gleiche Bedeutung besitzt und Verwandtschaften zu altnordischen Sprachen aufweist[1]

Synonyme:

[1] blocken, hindern

Beispiele:

[1] Die Bürokratie hemmt viele gute Projekte.

Wortbildungen:

enthemmen, Hemmkette, Hemmklotz, Hemmnis, Hemmschuh, Hemmschwelle, Hemmstoff, Hemmung, Hemmwerk

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hemmen
[1] Duden online „hemmen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhemmen
[1] The Free Dictionary „hemmen

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „hemmen“ auf wissen.de

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hämen, kämmen, stemmen


hemmen (Schwedisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

hem·men

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural bestimmte Form des Substantivs hem → sv
hemmen ist eine flektierte Form von hem.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag hem.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.