happig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
happig happiger am happigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:happig

Worttrennung:

hap·pig, Komparativ: hap·pi·ger, Superlativ: am hap·pigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhapɪç], [ˈhapɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -apɪç

Bedeutungen:

[1] allzu groß, allzu viel, allzu stark

Herkunft:

ursprüngliche Bedeutung „gierig[1]

Synonyme:

[1] geharnischt, gepfeffert, horrend, reichlich, überhöht, übertrieben

Sinnverwandte Wörter:

[1] unverschämt

Beispiele:

[1] Die Preiserhöhung finde ich doch etwas happig!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „happig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „happig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhappig

Quellen:

  1. siehe Grimms Deutsches Wörterbuch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: happy