geschert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
geschert gescherter am geschertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:geschert

Alternative Schreibweisen:

gschert

Worttrennung:

ge·schert, Komparativ: ge·scher·ter, Superlativ: am ge·scher·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃeːɐ̯t]
Hörbeispiele:   geschert (Info)
Reime: -eːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] bairisch, umgangssprachlich: ohne Manieren oder unverschämt
[2] österreichisch, umgangssprachlich, abwertend: vom Land stammend, provinziell, mit niedrigem geistigen oder kulturellen Niveau

Sinnverwandte Wörter:

[1] dreist, gemein, grob, niveaulos, unfreundlich, ungehobelt, ungeschlacht, unkultiviert, unverfroren, unverschämt
[2] dumm, primitiv, provinziell, ungebildet

Beispiele:

[1] Das war jetzt wirklich geschert von dir, auch noch das letzte Stück Kuchen zu essen, obwohl du wusstest, dass Peter noch kein Stück bekommen hatte.
[2] „Heute ist der Tag, an welchem Christus, der Herr, hinaufgefahren ist in jene lichten Höhen, in denen die ewige Seligkeit wohnt, die wir euch erlangen sollen. Aber pfeifen tun wir euch was, ihr gescherten Bauernlümmel! Seit Jahren erhalten wir von euch keine Eier, Butter, Schmalz, oder was sonst euere Dankbarkeit bezeuge.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gescherter Hammel (Schimpfwort)

Wortbildungen:

Gescherter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geschert
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgeschert
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5 „geschert, gschert“, Seite 483.
[1, 2] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115 „geschert“, Seite 294.

Quellen:

  1. Lena Christ: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ge·schert

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃeːɐ̯t]
Hörbeispiele:   geschert (Info)
Reime: -eːɐ̯t

Grammatische Merkmale:

geschert ist eine flektierte Form von scheren.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:scheren.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag scheren.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: geschärt
Anagramme: gscherte