geiern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich geiere
du geierst
er, sie, es geiert
Präteritum ich geierte
Konjunktiv II ich geierte
Imperativ Singular geier!
geiere!
Plural geiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegeiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:geiern

Worttrennung:

gei·ern, Präteritum: gei·er·te, Partizip II: ge·gei·ert

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:   geiern (Info)
Reime: -aɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, regional: begehrliches Verhalten zeigen
[2] umgangssprachlich, regional: lachen

Sinnverwandte Wörter:

[1] begehren, jibbern
[2] ablachen, sich ausschütten

Beispiele:

[1] „So geiern sie nur auf Prozente, verfälschen dafür Dokumente.“[1]
[1] „Wir geiern hier nach was Süßem, und sie hat die ganze Tasche voll.“[2]
[1] „Eine Alternative zum Pendeln gibt es nicht: Bauvorhaben im Burgenland sind rar, und so geiern immer mehr burgenländische Firmen um Aufträge in fremden Revieren, und immer mehr Kleinbusse rollen jeden Montag gegen Wien.“ [3]
[1] „Kannst du dich noch erinnern, was dein Onkel Ernst, der Apotheker aus Hannover, außer den Medikamenten alles von drüben nach Seehausen rüber geschleppt hat, wenn er zu Besuch kam und wie alle nach seiner D-Mark gegeiert haben, wie der Deibel hinter der Seele.“ [4]
[1] „»Hat der Typ gegeiert?« »Quatsch. Er will mir doch auch nicht wirklich an die Wäsche.« »Ich mach ihn sonst auch tot.«“ [5]
[2] „Sacht unser Omma, schiebt den Quasselkopp raus und knallt die Tür zu. Ich hab mich aufen Treppenabsatz voll ein gegeiert.[6]
[2] „„GENIAL!!!!! Selten so gegeiert!!““ [7]
[2] „…, ich hab' mir natürlich einen gegeiert." “ [8]
[2] „Wir geierten beide, und ich rief noch rüber: «Ja sicha! 'ne Tüte Berliner Luft. Leg ich dir morgen mit den Brötchen vor die Tür.» “ [9]
[2] „Jetzt war es auch an Dawson, in meinen immer noch bestehenden Lachanfall einzustimmen. Wir geierten um die Wette, doch Dawson kam ums Bett herum, nachdem er das Essen auf meinen Nachttisch gestellt hatte.“ [10]

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eiern, feiern
Anagramme: Eigner, genier, gieren, greine, griene, negier, Regien, Reigen, Riegen