Hauptmenü öffnen

feiern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich feiere
du feierst
er, sie, es feiert
Präteritum ich feierte
Konjunktiv II ich feierte
Imperativ Singular feier!
feiere!
feire!
Plural feiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefeiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:feiern
 
[1] Feiern am Abend vor der Hochzeit

Worttrennung:

fei·ern, Präteritum: fei·er·te, Partizip II: ge·fei·ert

Aussprache:

IPA: [ˈfaɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:   feiern (Info)
Reime: -aɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] an einem Fest oder einer Party teilnehmen oder sie selbst veranstalten
[2] etwas verherrlichen

Beispiele:

[1] Ich wurde befördert! Es darf gefeiert werden!
[1] Vor einer Woche hat er in Frankfurt alles aufgegeben, Wohnung und Job. Jetzt will er in Hamburg neu anfangen. Aber erst am Montag. Bis dahin wird gefeiert.[1]
[2] Die Preisträger werden gefeiert.
[2] Zum 100. Jahrestag der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand in Sarajevo haben serbische Politiker, Medien und Künstler den Attentäter als Vorbild gefeiert.[2]
[2] „Auf Anti-Trump-Demos trugen etliche Frauen T-Shirts, auf denen nackte Brüste abgebildet waren, nach dem Motto: Wer seine Brüste feiert, feiert sich selbst, sein Geschlecht, seine Macht und Selbstbestimmtheit, also irgendwie auch die Demokratie.“[3]

Redewendungen:

fröhliche Urstände feiern – wieder unerwartet aufleben, wieder auferstehen

Sprichwörter:

[1] man muss die Feste feiern, wie sie fallen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1]   -> (Info) enthusiastisch feiern, fröhlich feiern
[1] Abschied feiern, ein Fest feiern, im engsten Freundeskreis feiern, jemandes Geburtstag feiern, eine Hochzeit feiern, eine Party feiern, Richtfest feiern, Silvester feiern, die Sonnenwende feiern, Weihnachten feiern
[1] ein Comeback feiern, sein Debüt feiern, einen Sieg feiern, einen Triumph feiern

Wortbildungen:

abfeiern, durchfeiern, Feier, Feierei, Feierbiest, Feierlaune, Feierschicht, Feierstunde, krankfeiern, nachfeiern, weiterfeiern


ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „feiern
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „feiern
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „feiern
[1, 2] canoo.net „feiern
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfeiern
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „feiern

Quellen:

  1. Dennis Bühler, Adrian Meyer: Koks und Kotze - Erst mal wird gefeiert. Im "Clochard" auf der Reeperbahn finden nicht nur Punks, Penner und Alkoholiker eine Heimat. 24 Stunden in einer Hamburger Kneipe, die seit 30 Jahren partout nicht schlafen will.. In: taz.de. 23. September 2011, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 4. Februar 2015).
  2. Serbien - Sarajevo-Attentäter Princip als Vorbild gefeiert. In: NZZOnline. 28. Juni 2014, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 4. Februar 2015).
  3. Tobias Haberl: Runde Sache. In: Süddeutsche Zeitung Magazin. Nummer 47, 23. November 2018, Seite 38 ff. (Zitat von Seite 41) (URL der Onlineausgabe, abgerufen am 23. November 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eiern, leiern
Anagramme: feiner, Ferien, freien, Freien, riefen, Reifen