gehbehindert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gehbehindert
Alle weiteren Formen: Flexion:gehbehindert

Worttrennung:

geh·be·hin·dert, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːbəˌhɪndɐt]
Hörbeispiele:   gehbehindert (Info)
Reime: -eːbəhɪndɐt

Bedeutungen:

[1] aufgrund von Krankheit oder Verletzung beim Gehen dauerhaft stark beeinträchtigt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs gehen und dem Adjektiv behindert

Sinnverwandte Wörter:

[1] lahm

Oberbegriffe:

[1] behindert

Beispiele:

[1] „Oma ist gehbehindert, sie bewegt sich langsam und ist übergewichtig.“[1]

Wortbildungen:

Gehbehinderte, Gehbehinderter, Gehbehinderung

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gehbehindert
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gehbehindert
[1] Duden online „gehbehindert
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgehbehindert
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gehbehindert

Quellen:

  1. Paul Maar: „Komm, Paul! Wir müssen die weiße Fahne hissen!“. Der Kinderbuchautor Paul Maar erinnert sich, wie er als Junge das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte. In: DIE ZEIT. Nummer 18/2015, 14. Mai 2015, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 20. April 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: sehbehindert