Hauptmenü öffnen

gebietsweise (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

ge·biets·wei·se

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbiːt͡sˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele:   gebietsweise (Info)

Bedeutungen:

[1] bezogen auf manche Regionen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Gebiet mit dem Fugenelement -s und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -weise

Synonyme:

[1] regional

Sinnverwandte Wörter:

[1] örtlich, regional, stellenweise

Beispiele:

[1] „Wie überall auf der Welt, wo sich übersättigte Eliten gebildet haben, werden Hunde mehr und mehr zum Statussymbol - selbst in Ländern wie Thailand oder China, wo Hundefleisch gebietsweise noch immer als Delikatesse gilt.“[1]
[1] „Ein Sechstel aller Säugetierarten im Mittelmeerraum ist gebietsweise vom Aussterben bedroht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gebietsweise
[*] canoonet „gebietsweise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgebietsweise
[1] The Free Dictionary „gebietsweise
[1] Duden online „gebietsweise
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gebietsweise

Quellen:

  1. Karl-Ludwig Günsche: Luxushunde in Thailand: Gassi mit Gucci. In: Spiegel Online. 20. April 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2014).
  2. Zahlreichen Säugetierarten im Mittelmeerraum droht das Ende. In: Der Standard digital. 21. September 2009 (URL, abgerufen am 15. Juli 2016).