gönnerhaft (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gönnerhaft gönnerhafter am gönnerhaftesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gönnerhaft

Worttrennung:

gön·ner·haft, Komparativ: gön·ner·haf·ter, Superlativ: am gön·ner·haf·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡœnɐˌhaft]
Hörbeispiele:   gönnerhaft (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: in der Art eines Gönners, in herablassender Weise

Sinnverwandte Wörter:

[1] generös
[1] von oben herab

Beispiele:

[1] Gönnerhaft verteilten die Angehörigen der Militärjunta die Hilfsgüter des Internationalen Roten Kreuzes.
[1] Nordström mimt den unkonventionellen Motivationscoach, während Fischer im Sitzen den bedächtigen Staatsmann verkörpert: den Kopf leicht seitlich nach unten geneigt, lässt er sich vereinzelt zu einem gönnerhaften Schmunzeln über seinen Vorredner hinreißen.[1]

Wortbildungen:

Gönnerhaftigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gönnerhaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgönnerhaft

Quellen: