einschenken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schenke ein
du schenkst ein
er, sie, es schenkt ein
Präteritum ich schenkte ein
Konjunktiv II ich schenkte ein
Imperativ Singular schenk ein!
schenke ein!
Plural schenkt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeschenkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einschenken

Worttrennung:

ein·schen·ken, Präteritum: schenk·te ein, Partizip II: ein·ge·schenkt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃɛŋkn̩]
Hörbeispiele:   einschenken (Info),   einschenken (Info)
Reime: -aɪ̯nʃɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] Flüssigkeit in eine Gefäß/Glas gießen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schenken mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausschenken, eingießen, einkippen, einschütten

Gegenwörter:

[1] ausgießen

Beispiele:

[1] Schenk doch den Damen noch ein Tässchen Kaffee ein!
[1] So jung kommen wir nicht wieder zusammen! Schenk ein, mach Striche!

Redewendungen:

jemandem reinen Wein einschenken - die Wahrheit sagen
jemandem einen einschenken - provozieren/blamieren oder zurechtweisen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Glas Wein einschenken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einschenken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einschenken
[1] The Free Dictionary „einschenken
[1] Duden online „einschenken
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einschenken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinschenken
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „einschenken