einbiegen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich biege ein
du biegst ein
er, sie, es biegt ein
Präteritum ich bog ein
Konjunktiv II ich böge ein
Imperativ Singular bieg ein!
biege ein!
Plural biegt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingebogen sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einbiegen

Worttrennung:

ein·bie·gen, Präteritum: bog ein, Partizip II: ein·ge·bo·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌbiːɡn̩], [ˈaɪ̯nˌbiːɡŋ̍]
Hörbeispiele:   einbiegen (Info),   einbiegen (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein: die Geh- oder Fahrtrichtung verlassen und nach rechts oder links in einen anderen Verkehrsweg schwenken
[2] Hilfsverb haben, auch reflexiv: die ursprüngliche Form durch Krümmen verändern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb biegen mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abbiegen, hineinfahren
[2] abknicken, krümmen, umbiegen

Beispiele:

[1] Der LKW ist in die Seitenstraße eingebogen.
[1] Die Läufer sind jetzt auf die Zielgerade eingebogen.
[1] Wir treffen uns, wo der Radweg in den Waldweg einbiegt.
[2] Der Reiter verlagert sein Gewicht, indem er sich auf der linken Seite einbiegt.
[2] Beim älteren Pilz hat der Hutrand sich eingebogen und der Stiel ins Gelbliche verfärbt.
[2] Die Pfähle unter der Terrasse müssen das ganze Gewicht tragen ohne einzubiegen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in eine Straße einbiegen

Wortbildungen:

Einbieger, Einbiegung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einbiegen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einbiegen
[1] The Free Dictionary „einbiegen
[1, 2] Duden online „einbiegen