eigenwillig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
eigenwillig eigenwilliger am eigenwilligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:eigenwillig

Worttrennung:

ei·gen·wil·lig, Komparativ: ei·gen·wil·li·ger, Superlativ: am ei·gen·wil·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯ɡn̩ˌvɪlɪç], [ˈaɪ̯ɡn̩ˌvɪlɪk]
Hörbeispiele:   eigenwillig (Info),   eigenwillig (Info)

Bedeutungen:

[1] von eigenen Ideen erfüllt (die auch ungewöhnlich und befremdlich sein können); auf eigenen Ideen bestehend

Sinnverwandte Wörter:

[1] absonderlich, ausgefallen, befremdlich, eigensinnig, starrköpfig, stur, ungewöhnlich

Gegenwörter:

[1] angepasst, gewöhnlich, kooperativ

Beispiele:

[1] "Eigenwillig ist Sean Penn noch immer, dabei allerdings mehr als erfolgreich und das nicht nur als Schauspieler."[1]
[1] Der Regisseur inszenierte eine sehr eigenwillige Interpretation des Räuber-Stoffs.

Wortbildungen:

Eigenwille, Eigenwilligkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „eigenwillig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eigenwillig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleigenwillig

Quellen: