Hauptmenü öffnen

dunkle Energie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ dunkle Energie
Genitiv dunkler Energie
Dativ dunkler Energie
Akkusativ dunkle Energie
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die dunkle Energie
Genitiv der dunklen Energie
Dativ der dunklen Energie
Akkusativ die dunkle Energie
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine dunkle Energie
Genitiv einer dunklen Energie
Dativ einer dunklen Energie
Akkusativ eine dunkle Energie

Alternative Schreibweisen:

Dunkle Energie

Worttrennung:

dunk·le Ener·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌdʊŋklə ʔenɛʁˈɡiː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Astronomie, Physik: hypothetische Form der Energie, mit der die beschleunigte Expansion des Universums begründet wird

Herkunft:

Lehnübersetzung zu dem vom US-amerikanischen Physiker Michael S. Turner → WP eingeführten Begriff dark energy → en[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Antigraviation

Beispiele:

[1] Nach dem gegenwärtigen Konsens ist dunkle Energie die Triebkraft des expandierenden Universums, sie wirkt der Schwerkraft entgegen, die das Universum ansonsten zusammenziehen würde.[2]
[1] Nach dem zurzeit von den meisten Kosmologen befürworteten Model ist die dunkle Energie gleichmäßig im Universum verteilt, aber es gibt auch Modelle, nach denen sie aus einem "Quintessenz-Feld" hervorgeht, das je nach Ort und Zeit verschienen sein kann.[2]
[1] Die dunkle Materie und die dunkle Energie sind die kosmischen Urpolaritäten.[3]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Dunkle Energie.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wikipedia-Artikel „dunkle Energie
[1] wissen.de – Wörterbuch „dunkle Energie
[1] wissen.de – Lexikon „dunkle Energie

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „dunkle Energie
  2. 2,0 2,1 Rupert Sheldrake: Der Wissenschaftswahn. Warum der Materialismus ausgedient hat. O.W. Barth eBook, 2012 (übersetzt von Jochen Lehner), ISBN 9783426416211 (zitiert nach Google Books).
  3. Reeta Bickel: Wer oder was ist der Mensch? Vereinheitlichte Theorie. neobooks, 2014, ISBN 9783847695158 (zitiert nach Google Books).