derentwegen (Deutsch)Bearbeiten

Adverb, Demonstrativpronomen, RelativpronomenBearbeiten

Anmerkung:

Das DWDS spricht von Relativpronomen und Demonstrativpronomen, der Online-Duden vom Adverb.

Nebenformen:

deretwegen

Worttrennung:

de·rent·we·gen

Aussprache:

IPA: [ˈdeːʁəntˌveːɡŋ̍]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

  • veraltend: rückbezügliches Wort, das das bedeutet, was zuvor genannt wurde
[1] ›deren‹ im Sinne eines Relativpronomens, Einzahl weiblich oder Mehrzahl: wegen der oder wegen denen
[2] ›deren‹ im Sinne eines Demonstrativpronomens, Einzahl weiblich oder Mehrzahl: wegen der oder wegen denen

Herkunft:

aus der Postposition wegen und dem Relativpronomen deren mit Einschub des Fugenlautes t[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1, 2] aufgrund derer, derentwillen, dererwegen, deretwegen, umgangssprachlich wegen der/wegen ihr/wegen denen

Beispiele:

[1] „»Das ist die Frau, derentwegen ich hier bin!«“[1]
[1] „Nicht verwunderlich aber, dass schon bald nach dem Mauerfall der verlorene Sohn wieder in sein Heimatdörfchen zurückfand und solche Zeichen im Ort setzte, derentwegen sich an den Wochenenden immer mehr Menschen auf Pilgerfahrt ins schöne Eichsfeld begeben.“[2]
[1] Jede Vertragspartei, die von dem in Absatz 3 vorgesehenen Recht Gebrauch machen will, notifiziert dem Generalsekretär des Europarats bei der Hinterlegung ihrer Ratifikations- oder Beitrittsurkunde entweder eine Liste der strafbaren Handlungen, derentwegen die Auslieferung zulässig ist, oder eine Liste der strafbaren Handlungen, derentwegen die Auslieferung ausgeschlossen ist.[3]
[2] Schade, dass die Kirche komplett eingerüstet war. Nur derentwegen haben wir den Abstecher gemacht.
[2] Es standen viele Schaulustige herum. Derentwegen musste die Polizei Verstärkung holen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „derentwegen
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „derentwegen#2
[1] The Free Dictionary „derentwegen
[1] Duden online „derentwegen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „derentwegen
[*] Goethe-Wörterbuch „derentwegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalderentwegen

Quellen:

  1. Donnergrollen: Der fünfte Fall für Jan Swensen, Wimmer Wilkenloh. Abgerufen am 19. Juni 2020.
  2. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 276.
  3. Europäisches Auslieferungsübereinkommen, Artikel 2, Satz 4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: deretwegen