chillen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich chille
du chillst
er, sie, es chillt
Präteritum ich chillte
Konjunktiv II ich chillte
Imperativ Singular chill!
Plural chillt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gechillt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:chillen

Worttrennung:

chil·len, Präteritum: chill·te, Partizip II: ge·chillt

Aussprache:

IPA: [ˈt͡ʃɪlən]
Hörbeispiele:   chillen (Info)
Reime: -ɪlən

Bedeutungen:

[1] jugendsprachlich: sich entspannen, ohne einer bestimmten Betätigung nachzugehen

Herkunft:

entlehnt von amerikanisch-englischem chill → en „faulenzen, sich ausruhen“[1]

Synonyme:

[1] abhängen, sich abkühlen, sich beruhigen, sich entspannen, sich erholen, gammeln, rumhängen, relaxen

Gegenwörter:

[1] sich aufputschen, sich aufregen, in Fahrt sein, stressen

Beispiele:

[1] Ich chille heute mit meinen Freunden.

Wortbildungen:

Chiller, Chillout/Chill-out
chillig, abchillen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „chillen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalchillen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „chillen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Chili