stressen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stresse
du stresst
er, sie, es stresst
Präteritum ich stresste
Konjunktiv II ich stresste
Imperativ Singular stress!
stresse!
Plural stresst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestresst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:stressen

Worttrennung:

stres·sen, Präteritum: stress·te, Partizip II: ge·stresst

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁɛsn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛsn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, umgangssprachlich: unter Druck setzen; jemanden psychisch belasten; Stress auslösen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Stress durch Konversion

Synonyme:

[1] anstrengen, aufreiben; schlauchen

Beispiele:

[1] Wenn einen der Job stresst, kann sich das auf die Gesundheit auswirken.
[1] Seine Freundin hat ihn wieder gestresst.

Wortbildungen:

Konversionen: gestresst, Stressen, stressend
Verben: rumstressen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „stressen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstressen
[1] The Free Dictionary „stressen
[1] Duden online „stressen