bespitzeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bespitzele
du bespitzelst
er, sie, es bespitzelt
Präteritum ich bespitzelte
Konjunktiv II ich bespitzelte
Imperativ Singular bespitzel!
bespitzele!
Plural bespitzelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bespitzelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bespitzeln

Worttrennung:

be·spit·zeln, Präteritum: be·spit·zel·te, Partizip II: be·spit·zelt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃpɪt͡sl̩n]
Hörbeispiele:   bespitzeln (Info)
Reime: -ɪt͡sl̩n

Bedeutungen:

[1] jemanden heimlich beobachten und belauschen, um an Informationen zu kommen

Herkunft:

Ableitung vom Verb spitzeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abhören, aushorchen, auskundschaften, ausspionieren, belauschen, beschatten, beschnüffeln, hinterherspionieren, kontrollieren, nachspioneren, nachspüren, observieren, überwachen

Oberbegriffe:

[1] beobachten

Beispiele:

[1] „Nachbar bespitzelte den Nachbarn, Sohn den Vater, Freund den Freund. Man flüsterte in den Wohnungen, denn das laut gesprochene Wort drang durch die Wände.“[1]
[1] „Er wurde bespitzelt und argwöhnisch beobachtet.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand bespitzelt jemanden

Wortbildungen:

Bespitzelung, Bespitzlung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bespitzeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bespitzeln
[1] The Free Dictionary „bespitzeln
[1] Duden online „bespitzeln

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bespritzen