beschnuppern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beschnuppere
du beschnupperst
er, sie, es beschnuppert
Präteritum ich beschnupperte
Konjunktiv II ich beschnupperte
Imperativ Singular beschnupper!
beschnuppere!
Plural beschnuppert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beschnuppert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beschnuppern

Worttrennung:

be·schnup·pern, Präteritum: be·schnup·per·te, Partizip II: be·schnup·pert

Aussprache:

IPA: [bəˈʃnʊpɐn]
Hörbeispiele:   beschnuppern (Info)

Bedeutungen:

[1] die Nase benutzend, riechend, Erkenntnisse sammeln
[2] auch reflexiv: eine Person (vorsichtig und langsam) besser kennenlernen

Herkunft:

Ableitung vom Verb schnuppern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beriechen, beschnüffeln
[2] abchecken, begutachten, kennenlernen, näherkommen

Gegenwörter:

[2] ablehnen

Oberbegriffe:

[1] riechen
[2] ergründen, herausfinden, testen

Beispiele:

[1] Leila kam langsam näher und beschnupperte die ihr dargebotene Hand.
[1, 2] „„Das ist wirklich ziemlich wichtig, dass Hunde sich gegenseitig beschnuppern dürfen“, wiederhole ich altklug und lächele.“[1]
[2] Ach, was soll ich sagen, wir müssen uns erst einmal beschnuppern, dann sage ich, was ich von der neuen Kollegin halte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Hund beschnuppert etwas
[2] jemanden erst mal beschnuppern, sich beschnuppern

Wortbildungen:

Beschnupperung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beschnuppern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beschnuppern
[1, 2] The Free Dictionary „beschnuppern
[1, 2] Duden online „beschnuppern

Quellen: