auswalken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich walke aus
du walkst aus
er, sie, es walkt aus
Präteritum ich walkte aus
Konjunktiv II ich walkte aus
Imperativ Singular walk aus!
walke aus!
Plural walkt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgewalkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auswalken

Worttrennung:

aus·wal·ken, Präteritum: walk·te aus, Partizip II: aus·ge·walkt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌvalkn̩]
Hörbeispiele:   auswalken (Info)

Bedeutungen:

[1] bairisch, transitiv (von Teig oder Ähnlichem): mit einem Nudelwalker (Nudelholz) flach auf der Arbeitsfläche ausbreiten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb walken mit dem Derivatem aus-

Synonyme:

[1] ausrollen; schweizerisch: auswallen

Beispiele:

[1] „Zwei Drittel des Teiges auswalken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen […].“[1]
[1] „Die Butter wird sehr schaumig gerührt, die übrigen Zutaten hinzugetan, der Teig gut messerrückendick ausgewalkt, kleine Schnitten abgeradelt und gebacken.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auswalken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „auswalken
[1] Duden online „auswalken

Quellen:

  1. „Unsere drei Besten“: Rezepte mit Äpfeln. In: Der Standard digital. 25. September 2016 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).
  2. Butterschnitten mit Pistazien. In: sueddeutsche.de. 27. November 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 24. Juni 2018).