Hauptmenü öffnen

abdrucken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich drucke ab
du druckst ab
er, sie, es druckt ab
Präteritum ich druckte ab
Konjunktiv II ich druckte ab
Imperativ Singular druck ab!
drucke ab!
Plural druckt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgedruckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abdrucken

Worttrennung:

ab·dru·cken, Präteritum: druck·te ab, Partizip II: ab·ge·druckt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌdʁʊkn̩]
Hörbeispiele:   abdrucken (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: Informationen mit einem Druckverfahren abbilden, in einem Druckerzeugnis veröffentlichen

Herkunft:

Ableitung zum Verb drucken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Synonyme:

[1] abbilden, drucken, verbreiten, veröffentlichen

Beispiele:

[1] Du denkst doch nicht, dass die DILB-Zeitung das abdruckt.
[1] „Die Horoskope für einzelne Tage sind so unterschiedlich wie die Zeitschriften, in denen sie abgedruckt sind - und selten hat man in der Bild dieselben Aussichten wie in der Brigitte.“[1]

Wortbildungen:

Abdruck

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „abdrucken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abdrucken
[1] canoonet „abdrucken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabdrucken
[1] The Free Dictionary „abdrucken

Quellen:

  1. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 35.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bedrucken