Zyklame (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zyklame

die Zyklamen

Genitiv der Zyklame

der Zyklamen

Dativ der Zyklame

den Zyklamen

Akkusativ die Zyklame

die Zyklamen

Worttrennung:

Zy·k·la·me, Plural: Zy·k·la·men

Aussprache:

IPA: [t͡syˈklaːmə]
Hörbeispiele:   Zyklame (Info)
Reime: -aːmə

Bedeutungen:

[1] nur Plural; Botanik; südostdeutsch, österreichisch, schweizerisch: Pflanzengattung aus der Unterfamilie der Myrsinengewächse (Myrsinaceae) innerhalb der Familie der Primelgewächse (Primulaceae) mit etwa zwanzig, vom Mittelmeer bis Zentralasien vorkommenden Arten
[2] Botanik; südostdeutsch, österreichisch, schweizerisch: Zierpflanze als Vertreter der unter [1] beschriebenen Gattung (Cyclamen) mit großen, ründlichen bis herzförmigen Blättern und leuchtenden roten, rosa oder weißen Blüten, die an einzelnen langen, fleischigen Stängeln sitzen

Beispiele:

[1] Zyklamen gibt es in vielen verschiedenen Farbschattierungen.
[2] „Zudem gibt es gängige und pflegeleichte Winterblüher wie das Usambaraveilchen, den Ritterstern, die Kalanchoe, Zyklame, Azalee, Kamelie sowie die verschiedenen Primelsorten.“[1]
[2] „Alle drei Cyclamen-Arten werden über Samen vermehrt, aber als faule Gärtnerin überlasse ich diese Arbeit der Natur, mit Vorliebe den Ameisen. Sie verschleppen die Samen an Orte, wo ich mich später über die Entdeckung einer neuen Zyklame freue.“[2]
[2] „Im warmen Zimmer gedeiht sie bloß einige Wochen ‚wie ein schöner Blumenstrauß‘, sagen manche Zyklamenliebhaber, die mangels idealer Plätze die Zyklame als Wegwerfpflanze sehen.“[3]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Zyklamen.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wikipedia-Artikel „Zyklame
[2] The Free Dictionary „Zyklame
[2] Duden online „Zyklame
[2] wissen.de – Wörterbuch „Zyklame
[2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Zyklame“ auf wissen.de
[2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zyklame
[2] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Stichwort »Zyklame«, Seite 910.
[2] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Zyklame«, Seite 857.

Quellen:

  1. Abglanz der Sonne: Pflanzen im Zimmer streicheln die Psyche. In: Oberösterreichische Nachrichten. 26. November 1996.
  2. Beat Hollenstein: Alpenveilchen für den Garten. In: St. Galler Tagblatt. Nummer 42, 19. Februar 2011, Seite 57.
  3. Garantiert weiße Weihnachten. In: Salzburger Nachrichten. 12. Dezember 2012, ISSN 1015-1303, Seite L16.