Wohnheim (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Wohnheim

die Wohnheime

Genitiv des Wohnheimes
des Wohnheims

der Wohnheime

Dativ dem Wohnheim
dem Wohnheime

den Wohnheimen

Akkusativ das Wohnheim

die Wohnheime

 
[1] Wohnheim in Dresden, erbaut in den 1960er Jahren

Worttrennung:

Wohn·heim, Plural: Wohn·hei·me

Aussprache:

IPA: [ˈvoːnˌhaɪ̯m]
Hörbeispiele:
Reime: -oːnhaɪ̯m

Bedeutungen:

[1] Einrichtung für einen konkreten Personenkreis, in der man zur Miete wohnen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs wohnen und dem Substantiv Heim

Oberbegriffe:

[1] Gebäude, Wohngebäude

Unterbegriffe:

[1] Altenwohnheim, Arbeiterwohnheim, Arbeitnehmerwohnheim, Asylantenwohnheim, Ausländerwohnheim, Bergarbeiterwohnheim, Bergarbeiter-Wohnheim, Ferienwohnheim, Flüchtlingswohnheim, Frauenwohnheim, Gastarbeiterwohnheim, Gesellenwohnheim, Internatswohnheim, Jugendwohnheim, Jungenwohnheim, Junggesellenwohnheim, Kolpingwohnheim, Kolping-Wohnheim, Krankenschwesternwohnheim, Ledigenwohnheim, Lehrlingswohnheim, Mädchenwohnheim, Männerwohnheim, Mütterwohnheim, Obdachlosenwohnheim, Pflegewohnheim, Priesterwohnheim, Schwesternwohnheim, Schülerwohnheim, Seniorenwohnheim, Studentenwohnheim

Beispiele:

[1] Um während des Studiums Geld zu sparen, sucht sie sich eine Wohnung im Wohnheim.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Wohnheim
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohnheim
[1] canoonet „Wohnheim
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWohnheim
[1] The Free Dictionary „Wohnheim