Wiesn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Wiesn die Wiesn
Genitiv der Wiesn der Wiesn
Dativ der Wiesn den Wiesn
Akkusativ die Wiesn die Wiesn
 
[1] die Wiesn in München
 
[2] die Wiesn in Rosenheim
 
[3] eine Wiesn vor einem Wald

Worttrennung:

Wiesn, Plural: Wiesn

Aussprache:

IPA: [ˈviːzn̩]
Hörbeispiele:   Wiesn (Info)
Reime: -iːzn̩

Bedeutungen:

[1] bairisch, umgangssprachlich: Volksfest in München
[2] bairisch, umgangssprachlich: Volksfest in Rosenheim
[3] bairisch, umgangssprachlich: gehölzfreie Grasflur auf häufig feuchten Böden, in der Gräser und Kräuter vorherrschen, meistens landwirtschaftlich durch Mähen zur Gewinnung von Heu oder Stalleinstreu genutzt

Herkunft:

bairische Form von "Wiese"

Synonyme:

[1] Oktoberfest
[3] Wiese

Oberbegriffe:

[1, 2] Volksfest
[3] Flur

Beispiele:

[1] Vom 20. September bis 5. Oktober 2014 heißt es in München wieder: Auf geht's zur Wiesn![1]
[2] Zusätzlich zum gewohnten Angebot des Nachtverkehrs (NV) fahren die Busse zwei Stunden länger und am Sonntag ab 17 Uhr für die Familien auch schon früher nach Hause beziehungsweise zur Wiesn.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Wiesn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wiesn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWiesn
[*] The Free Dictionary „Wiesn

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wiese
Anagramme: Weins


Quellen: