Umweltminister

Umweltminister (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Umweltminister

die Umweltminister

Genitiv des Umweltministers

der Umweltminister

Dativ dem Umweltminister

den Umweltministern

Akkusativ den Umweltminister

die Umweltminister

 
[1] Umweltminister Klaus Töpfer

Worttrennung:

Um·welt·mi·nis·ter, Plural: Um·welt·mi·nis·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʊmvɛltmiˌnɪstɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Leiter eines Ministeriums, das sich mit den Problemen befasst, die die Belastung der Umwelt durch menschliches Handeln hervorbringt

Synonyme:

[1] Bundesumweltminister

Gegenwörter:

[1] Arbeitsminister, Außenminister, Bildungsminister, Familienminister, Gesundheitsminister, Innenminister, Justizminister, Kultusminister, Landwirtschaftsminister, Postminister, Premierminister, Staatsminister, Verkehrsminister, Verteidigungsminister, Wirtschaftsminister, Wissenschaftsminister

Weibliche Wortformen:

[1] Umweltministerin

Oberbegriffe:

[1] Minister

Beispiele:

[1] „Klaus Töpfer, unvergessener Umweltminister im Kabinett Kohl, hält den neuen Kurs nicht für eine Rolle rückwärts.“[1]
[1] „Man sollte als Politiker auch die Fähigkeit besitzen, Fehler einzuräumen und sich zu entschuldigen. Diese Prinzipien habe ich als Umweltminister immer einzuhalten versucht, und dasselbe versuche ich auch heute noch als Ministerpräsident.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Umweltminister
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Umweltminister
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUmweltminister
[1] The Free Dictionary „Umweltminister

Quellen:

  1. Christian Schwägerl: Im Töpfer-Kurs. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 28-29, Zitat Seite 28.
  2. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 99.