Tunguse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Tunguse

die Tungusen

Genitiv des Tungusen

der Tungusen

Dativ dem Tungusen

den Tungusen

Akkusativ den Tungusen

die Tungusen

Worttrennung:

Tun·gu·se, Plural: Tun·gu·sen

Aussprache:

IPA: [tʊŋˈɡuːzə]
Hörbeispiele:
Reime: -uːzə

Bedeutungen:

[1] Angehöriger eines mandschurischen Volksstammes in östlichen Sibirien und im nordöstlichen China

Synonyme:

[1] Ewenke

Weibliche Wortformen:

[1] Tungusin

Oberbegriffe:

[1] Asiat, Mensch

Beispiele:

[1] Die Zulus in Afrika, die Tungusen in Sibirien, Lappen und Indianer meinen mit der Bezeichnung Mensch nur sich selber und sonst niemanden.[1]
[1] Schamanen finden sich vor allem unter den Völkern Nordamerikas (Eskimos), Nordeurasiens (Lappen, Tungusen, Jakuten), sowie in Ost- und Zentralasien (Tibet, Mongolei, China).[2]
[1] Im Jahre 1799 bemerkte ein fischender Tunguse an der Küste des Eismeers, nahe der Mündung der Lena, mitten zwischen Eisschollen, einen unförmlichen Block, den er nicht genauer erkennen konnte.[3]
[1] »Tunguse oder Ostjäke, ist mir alles gleich, wenn nur die Zigarre schmeckt. Übrigens weiß ich gar nicht einmal, wo diese Art von Leuten zu finden ist.«[4]

Wortbildungen:

[1] tungusisch, Tungusin, Bezeichnung einer Sprachfamilie: Tungusisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ewenken
[1] canoonet „Tunguse
[1] Duden online „Tunguse

Quellen:

  1. Heinrich Lauer: Saupreiß, Tschusch und Katzelmacher. In: Zeit Online. Nummer 20/1990, 11. Mai 1990, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. September 2012).
  2. Schamanen. Wissende. In: DiePresse.com. ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 23. September 2012).
  3. Unbekannte Autoren: Über das Universum. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 5 (URL).
  4. Karl May: Winnetou III. In: Projekt Gutenberg-DE. An der großen Westbahn (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Tunguska
Anagramme: ungutes