Transzendenz (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: echtes Verwendungsbeispiel für Bedeutung [2]; Herkunftsangaben belegen

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Transzendenz
Genitiv der Transzendenz
Dativ der Transzendenz
Akkusativ die Transzendenz

Worttrennung:

Trans·zen·denz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [tʁanst͡sɛnˈdɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Transzendenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: das, was jenseits der Erfahrung, des Gegenständlichen liegt
[2] Philosophie: das, was die Grenze der Erfahrung und des Bewusstseins beziehungsweise der Erkenntnis überschreitet
[3] Mathematik: die Eigenschaft einer Zahl, dass sie nicht als Nullstelle eines Polynoms mit ganzzahligen Koeffizienten ungleich dem Nullpolynom auftreten kann

Herkunft:

entstammt dem spätlateinischen Substantiv transcendentia → la „das Überschreiten“

Beispiele:

[1] Die Theologen sprachen über die Transzendenz Gottes.
[2] Der Begriff der Transzendenz findet in der Philosophie Verwendung.
[3] „Die ursprünglichen Beweise der Transzendenz von   und   stammen von Charles Hermite bzw. von Ferdinand von Lindemann.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Transzendenz
[3] Wikipedia-Artikel „Transzendente Zahl
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Transzendenz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Transzendenz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTranszendenz
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Transzendente Zahl“ (Stabilversion)