Tastatur (Deutsch) Bearbeiten

Substantiv, f Bearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tastatur die Tastaturen
Genitiv der Tastatur der Tastaturen
Dativ der Tastatur den Tastaturen
Akkusativ die Tastatur die Tastaturen
 
[1] eine Computertastatur
 
[2] eine Klaviertastatur

Worttrennung:

Tas·ta·tur, Plural: Tas·ta·tu·ren

Aussprache:

IPA: [tastaˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Tastatur (Info)
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Eingabegerät, das als Bedienelemente eine Anzahl von mit den Fingern drückbaren Tasten enthält.
[2] andere Bezeichnung für Klaviatur[1]

Abkürzungen:

Tast.

Herkunft:

Von italienisch tastatura aus italienisch tasto „Taste“:[2] Belege sind ab 1801 nachgewiesen.[3]

Synonyme:

[1] Griffbrett, Keyboard
[2] Manual, Tastenwerk

Gegenwörter:

[1] Maus, Joystick, Lichtgriffel, Trackball

Oberbegriffe:

[1] Eingabegerät, Peripheriegerät, Vorrichtung

Unterbegriffe:

[1] Taste
[1] AT-Tastatur, Bedientastatur, Bildschirmtastatur, Computertastatur, Folientastatur, Funktastatur, Großfeldtastatur, Industrietastatur, Kleinfeldtastatur, Kompakttastatur, Lasertastatur, PC-Tastatur, Schreibmaschinentastatur, Sondertastatur, Standardtastatur, Spezialtastatur, XT-Tastatur

Beispiele:

[1] Dieser Text wurde mit einer Tastatur geschrieben.
[1] „Dieses Aufschreiben kann ein handschriftliches Aufzeichnen sein, ein Schreiben mit einer Schreibmaschine, oder es handelt sich um das Eintippen eines Textes auf der Tastatur eines Computers, auf dessen Bildschirm das Geschriebene erscheint, was man nach Wunsch speichern kann.“[4]
[1] „In der Außenhaut des Gehäuses war die Tastatur integriert.“[5]
[1] „Mit dem Klackern der Tastatur im Ohr schlafe ich ein.“[6]
[1] „Möglicherweise beeinflusste das Fehlen des Ausrufezeichens auf der Tastatur der Remington allgemeine Einstellungen zur Sprache, sodass ihr funktionaler Zweck Grammatikregeln wie die der Fowler-Brüder unterstützte.“[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Tastatur eingeben, Tastatur~ hämmern; drahtlos Tastatur, per Tastatur, schnurlos Tastatur

Wortbildungen:

Tastaturaufkleber, Tastaturablage, Tastaturauszug, Tastaturbelegung, Tastaturbefehl, Tastaturbeleuchtung, Tastaturcode, Tastatureinstellung, Tastaturfolie, Tastaturfunktion, Tastaturhalterung, Tastaturkürzel, Tastaturlayout, Tastaturmatrix, Tastaturnavigation, Tastaturprozessor, Tastaturpuffer, Tastaturproblem, Tastaturreiniger, Tastatursperre, Tastaturschutz, Tastaturunterlage, Tastaturweiche

Übersetzungen Bearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tastatur
[2] Wikipedia-Artikel „Tastatur (Musik)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tastatur
[1, 2] Duden online „Tastatur
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTastatur

Quellen:

  1. Nach: Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch, 10. Auflage, Niemeyer, Tübingen 2002, Stichwort „tasten“, ist das die ursprüngliche Bedeutung von Tastatur.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Tastatur“.
  3. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch, 10. Auflage Niemeyer, Tübingen 2002, Stichwort „tasten“, ISBN 3-484-73057-9.
  4. Harald Haarmann: Universalgeschichte der Schrift. Campus, Frankfurt/New York 1990, ISBN 3-593-34346-0, Seite 21.
  5. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 2.
  6. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 236.
  7. Florence Hazrat: Das Ausrufezeichen. Eine rebellische Geschichte. HarperCollins, Hamburg 2024 (übersetzt von Stephan Pauli), ISBN 978-3-365-00488-3, Seite 61. In Englisch 2022.