Manual (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Manual

die Manuale

Genitiv des Manuals
des Manuales

der Manuale

Dativ dem Manual
dem Manuale

den Manualen

Akkusativ das Manual

die Manuale

Worttrennung:

Ma·nu·al, Plural: Ma·nu·a·le

Aussprache:

IPA: [manuˈaːl], [manuˈʔaːl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] mit den Händen zu spielende Klaviatur einer Orgel
[2] veraltet: Tagebuch

Herkunft:

von spätlateinisch manualis → la „zur Hand gehörend“; zu lateinisch manus → laHand[1]

Synonyme:

[2] Journal, Merkbuch, Tagebuch

Gegenwörter:

[1] Pedal

Oberbegriffe:

[1] Klaviatur, Tastatur

Beispiele:

[1] „Ein typisches Soloregister ist die Terzzimbel, alle Manuale wurden plenumfähig gebaut.“[2]
[1] „Wieder senkte sie ihren Kopf tief aufs Manual, bevor sie aufstand und das Podium verließ.“[3]
[2] „… braucht er bei seinem neuen Krankheitsbefunde von der ursprünglichen Gruppe der zuerst aufgeschriebenen Symptome, bloß das in seinem Manuale wegzulassen, was sich gebessert hat, …“[4]

Wortbildungen:

[1] -manualig (einmanualig, zweimanualig, dreimanualig, …)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Manual
[1] Wikipedia-Artikel „Orgel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalManual
[1, 2] The Free Dictionary „Manual

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 847.
  2. Wikipedia-Artikel „Orgel
  3. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 266.
  4. Samuel Hahnemann: Organon der Heilkunst. 6. Auflage 1842, § 104

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Manual

die Manuals die Manuale

Genitiv des Manuals

der Manuals der Manuale

Dativ dem Manual

den Manuals den Manualen

Akkusativ das Manual

die Manuals die Manuale

Worttrennung:

Ma·nu·al, Plural 1: Ma·nu·als, auch:[1] Plural 2: Ma·nu·a·le

Aussprache:

IPA: [ˈmɛnju̯əl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Handbuch, Bedienheft, Gebrauchsanweisung

Herkunft:

von englisch manual → enHandbuch, Leitfaden[2], weitere Herkunft siehe oben

Synonyme:

[1] Gebrauchsanleitung, Gebrauchsanweisung, Handbuch, Bedienheft, Leitfaden

Beispiele:

[1] Ich habe einen ganzen Schrank voller Manuals.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Manual
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalManual

Quellen:

  1. Vgl. Duden (Red./Hg.): duden.de/rechtschreibung/Manual_Tastatur_Klaviatur_Buch (ed. 2012), gepr. 2012-0402-2141
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 847.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Manuel, manuell
Anagramme: Alumna