Stiefgeschwister

Stiefgeschwister (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Stiefgeschwister die Stiefgeschwister
Genitiv des Stiefgeschwisters der Stiefgeschwister
Dativ dem Stiefgeschwister den Stiefgeschwistern
Akkusativ das Stiefgeschwister die Stiefgeschwister

Anmerkung:

Das Wort gilt meist als Pluraletantum.

Worttrennung:

Stief·ge·schwis·ter, Plural: Stief·ge·schwis·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃtiːfɡəˌʃvɪstɐ]
Hörbeispiele:   Stiefgeschwister (Info)
Reime: -iːfɡəʃvɪstɐ

Bedeutungen:

[1] Geschwister mit nur einem gemeinsamen Elternteil
[2] Kinder in einer Familie ohne gemeinsamen Elternteil

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem stief- und dem Substantiv Geschwister

Synonyme:

[1] Halbgeschwister

Gegenwörter:

[1, 2] Vollgeschwister
[2] Halbgeschwister

Oberbegriffe:

[1] Geschwister

Unterbegriffe:

[1] Halbbruder, Halbschwester
[1, 2] Stiefbruder, Stiefschwester

Beispiele:

[1] „Er blieb trotz der früh erlittenen Schicksalsschläge ein fröhliches Kind und entwickelte zur Stiefmutter wie auch zu den Stiefgeschwistern ein herzliches Verhältnis.“[1]
[1] „Er ist sein Stiefgeschwister. Immerhin, nur Stief-!“[2]
[2] Nachdem sein Vater seine neue Frau heiratete, hatte er fünf Stiefgeschwister.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Stiefgeschwister
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stiefgeschwister
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStiefgeschwister
[1, 2] Duden online „Stiefgeschwister

Quellen:

  1. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 97.
  2. Kunstwart, Band 39,Teil 2, Hermann Rinn, 1926. Abgerufen am 3. Mai 2020.