Hauptmenü öffnen

Staunen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Staunen

Genitiv des Staunens

Dativ dem Staunen

Akkusativ das Staunen

Worttrennung:

Stau·nen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaʊ̯nən]
Hörbeispiele:   Staunen (Info)

Bedeutungen:

[1] Verwunderung, die in Wort und besonders in Gestik und Mimik ausgedrückt wird

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Verb staunen durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:

[1] Befremdung, Erstaunen, Überraschung, Verwunderung

Oberbegriffe:

[1] Gefühl

Beispiele:

[1] „Nach der Verlesung, die von vorbeigehenden Menschen mit Staunen und auch etwas Hohn bedacht wurde, begaben sich Pearse und weitere Anführer in das Hauptpostamt, brachten es in ihre Gewalt und richteten dort ihr Hauptquartier ein.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ungläubiges Staunen, aus dem Staunen nicht mehr herauskommen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Staunen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Staunen
[*] canoonet „Staunen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Staunen
[1] The Free Dictionary „Staunen
[1] Duden online „Staunen

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Oster-Proklamation“ (Stabilversion)