Seniorin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Seniorin die Seniorinnen
Genitiv der Seniorin der Seniorinnen
Dativ der Seniorin den Seniorinnen
Akkusativ die Seniorin die Seniorinnen

Worttrennung:

Se·ni·o·rin, Plural: Se·ni·o·rin·nen

Aussprache:

IPA: [zeˈni̯oːʁɪn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːʁɪn

Bedeutungen:

[1] alte Frau
[2] Wirtschaft: die ältere Teilhaberin einer Firma, meist Mutter des Juniors
[3] Sport, im Plural: ältere Sportlerin, etwa ab 30 bis 35 Jahren

Sinnverwandte Wörter:

[1] Greisin

Gegenwörter:

[2, 3] Juniorin

Männliche Wortformen:

[1] Senior

Oberbegriffe:

[1] Frau

Beispiele:

[1] Im Bus habe ich mich mit einer Seniorin unterhalten.
[1] „Polens Großmütter widerstehen erfolgreich den Versuchungen der neuen Zeit und verwandeln sich nur in seltensten Fällen in eine rüstige Seniorin nach westeuropäischem Muster.“[1]
[2] „Der Senior/die Seniorin kann durch eine weitere enge Verbundenheit dem Unternehmen und dem Nachfolger sehr dienlich sein.“[2]
[3] Die Seniorinnen haben wieder einmal das Spiel gewonnen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeniorin
[1] The Free Dictionary „Seniorin

Quellen:

  1. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 98. ISBN 978-3-423-492-27536-1.
  2. Helmut Habig, Jochen Berninghaus: Die Nachfolge im Familienunternehmen ganzheitlich regeln. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-662-42628-9, Seite 77 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: seniority