Seneszenz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Seneszenz

Genitiv der Seneszenz

Dativ der Seneszenz

Akkusativ die Seneszenz

Worttrennung:

Se·nes·zenz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zenɛsˈt͡sɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Seneszenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] Medizin, Biologie: Altern, das biologische Älterwerden eines Organismus/einer Zelle

Herkunft:

lateinisch senescere → la[1] altern

Sinnverwandte Wörter:

[1] Absterben, Altern, Alterung, Alterungsprozess, Älterwerden, Altwerden, Apoptose, Nekrose, programmierter Zelltod, Reifung

Gegenwörter:

[1] Genese, Verjüngerung

Oberbegriffe:

[1] Entwicklungsstadium, Ontogenese

Beispiele:

[1] „Dolly verstarb nach früh einsetzender Seneszenz weit vor Erreichung der mittleren Lebenserwartung von Schafen.“[2]
[1] „Die Seneszenz ist ein auf molekularer Ebene wenig verstandener Vorgang des natürlichen Alterungsprozesses von Zellen.“[3]
[1] „Zelluläre Seneszenz wird oft mit ‚Altersapoptose‘ gleichgesetzt. Streng genommen ist Seneszenz aber keine Form des Zelltodes, sondern ein irreversibler Zellzyklusstopp. Zellen in Seneszenz sind weiterhin metabolisch aktiv.“[4]
[1] „Die Beziehung zwischen biologischem Altern des Organismus und zellulärer Seneszenz beruht darauf, dass die Körperzellen ein begrenztes Potenzial zur Zellteilung besitzen.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Seneszenz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seneszenz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Seneszenz
[*] The Free Dictionary „Seneszenz
[1] Duden online „Seneszenz

Quellen: