Schwanengesang

Schwanengesang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schwanengesang

die Schwanengesänge

Genitiv des Schwanengesanges
des Schwanengesangs

der Schwanengesänge

Dativ dem Schwanengesang
dem Schwanengesange

den Schwanengesängen

Akkusativ den Schwanengesang

die Schwanengesänge

Worttrennung:

Schwa·nen·ge·sang, Plural: Schwa·nen·ge·sän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaːnənɡəˌzaŋ]
Hörbeispiele:   Schwanengesang (Info)

Bedeutungen:

[1] ein letztes künstlerisches Werk, bedeutendes Werk am Ende einer Periode

Herkunft:

in der antiken Mythologie singt der Schwan vor seinem Tod; das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt[1]
Determinativkompositum aus den Substantiven Schwan und Gesang sowie dem Fugenelement -en

Synonyme:

[1] Abgesang, Schwanenlied

Beispiele:

[1] „Spektakulärer hätte der Schwanengesang des Futurismus nicht ausfallen können.“[2]
[1] „Schwanengesänge währen ewig.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schwanengesang
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schwanengesang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schwanengesang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchwanengesang
[*] The Free Dictionary „Schwanengesang
[1] Duden online „Schwanengesang

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Schwan“.
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: sueddeutsche.de vom 24.12.2005
  3. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 174. Französisches Original 2014.